csu-main-spessart.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen CSU Main-Spessart besichtigt Aufstieg

CSU Main-Spessart besichtigt Aufstieg

Hafenlohr. Wenige Tage vor der Fertigstellung des so genannten "Aufstiegs" von der Staatsstraße 2315 zur Bundesstraße 8 und der Autobahn A 3 führte der Hafenlohrer CSU-Ortvorsitzende und Bürgermeister Thorsten Schwab eine Gruppe von über 30 Interessierten über die Baustelle. Zu den Besuchern gehörte auch Schwabs Vorgänger, Altbürgermeister Alfred Ritter, Bürgermeister und Kreisrat Richard Krebs (Bischbrunn), Stadtratsfraktionsvorsitzender Helmut Adam Marktheidenfeld) und Stadtrat Gilbert Mügge (Rothenfels).

 

Bürgermeister Thorsten Schwab erläuterte die bereits durchgeführten und noch geplanten Maßnahmen, die erhebliche Eingriffe in die Hafenlohrer Gemarkung verursachten und Naturschutz-Ausgleichsmaßnahmen erforderten. Der "Aufstieg" wird planmäßig fertig und wird am Donnerstag, 25. August durch Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck für den Verkehr freigegeben. Schwab erläuterte, dass nach Freigabe der Verkehr über die Glasbachtalbrücke und die St2312 auf die Alte Mainbrücke nach Marktheidenfeld geführt wird.

 

Erst nach Umbau des Kreisels an der Nordbrücke, der ca. vier Wochen dauern wird, kann die neue Kreuzung in vollem Umfang genutzt werden.

 

In 2011 und 2012 folgen dann noch der Rückbau der bisherigen Staatsstraße vom ehemaligen Bahnübergang Thürauf bis zur spitzwinkligen Einmündung in die St2312 und die Erstellung der Ausgleichsmaßnahmen für das Bauprojekt.

 

Die endgültige Fertigstellung der Baumaßnahmen, die rund 10,5 Mio. Euro kosten, ist für Ende des Jahres 2012 geplant. Im Anschluss an die Baustellenbesichtigung trafen sich die Teilnehmer auf der Laurenzi-Messe zur Schlussbesprechung.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. August 2011 um 11:32 Uhr