csu-main-spessart.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen Die Freien Wähler haben Probleme mit der sozialen Wirklichkeit

Die Freien Wähler haben Probleme mit der sozialen Wirklichkeit

Bezirksrat Johannes Sitter - Die Hilfen für behinderte Kinder sind gut und vielfältig

 

Wenn der Abgeordnete Günther Felbinger, Freier Wähler, "zweierlei Maß bei der der Förderung von behinderten Grundschülern und Kindergartenkinder sieht", hat er offensichtlich große Probleme die soziale Wirklichkeit der Förderungen und Hilfen für behinderte Kinder und Jugendliche zu erfassen.

In den Kindergärten werden behinderte Kinder individuell gefördert. Für gehörgeschädigte Grundschüler  unterhält der Bezirk die Dr. Karl-Kroiß-Schule. In der Grundschule wird durch spezifisch ausgebildete Sonderschullehrer/innen auf die hörbehinderten Kinder individuell eingegangen, um ihre kommunikativen Kompetenzen (Lautsprache, Schriftsprache, Gebärdensprache) zu entwickeln, zu erweitern und zu festigen. Natürlich wird auch in kleineren Klassen der allgemeine Lernstoff der Grundschulen vermittelt.

Für weiter entfernt wohnende Schüler bzw. für Schüler mit erhöhtem Förderbedarf unterhält der Bezirk Unterfranken ein heilpädagogischen Internat und ein heilpädagogische Tagesstätte möglich.

Wenn das nicht ausreicht oder die Eltern eine Beschulung in der heimischen Grundschule wünschen, unterhält der Bezirk einen mobilen Sonderpädagogischen Dienst. Er ist ein kostenfreies Angebot für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Hören (und infolge dessen in der Kommunikation) bietet Beratung und Unterstützung für Schulkinder und Jugendliche, für Eltern,  und Lehrkräfte.

In diesem Team arbeiten Sonderschullehrer/ innen mit einer speziellen Qualifikation für das Fachgebiet „Hören und Kommunikation“. Ziel ist es Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf (im Bereich Hören und Kommunikation) zu unterstützen, damit sie möglichst dauerhaft eine Schule in der Nähe ihres Wohnortes besuchen können, dort schulische Leistungen erzielen, die ihrer Begabung entsprechen und soziale Kontakte nach ihren Wünschen und Bedürfnissen pflegen können.

 

Mehr Info unter: http://www.bezirk-unterfranken.de/aufgaben/schulen/kks/art309,2276.html

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. April 2010 um 13:56 Uhr